go to content
Mobile Menu

K

Tagebuch

31.12. Eintrag zum Abschied

Hier habe ich lange nichts eingetragen. Was mir gerade durch den Kopf geht, ist mein Umgang mit Geschenken.

24.6. Kompost gesiebt

Dieses Wochenende konnten wir endlich unseren Kompost sieben. Martin war mit Familie zu Besuch und hat mitgeholfen.

17.6. Kinobesuch "Papst Franziskus"

Gestern haben wir den Dokumentarfilm von Wim Wenders " Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes" besucht. Ausschlaggebend für mich war, dass Wim Wenders diesen Film zusammen gestellt hat. Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Der Film ist über die ganzen 96 Minuten hinweg spannend und hält den Zuschauer in seinem Bann. Wir können ihn nur wärmstens weiter empfehlen!

13.6. Rückblick Kurzurlaub

Der Standort See-Camping in Altenburg Pahna war eine gute Wahl. Auf dem Platz herrschte eine natürliche Ruhe. Im See konnten wir bei 23° - 24° Wassertemperatur gut schwimmen. Die Umgebung bot viele Möglichkeiten für Radausflüge. Zur S-Bahn nach Leipzig war es nicht weit (Bahnhof Treben), wir benötigten unser Auto nicht. Und für meine Muskeln war das warme Wetter ideal. Mehr dazu unter Reinhards Gesundheit. Zu den Fotos ...

18.6.18 Nachtrag: Einige Details unter Weiterlesen ...

3.6. Kurzurlaub Leipzig

Vom 6.6. bis 12.6. wollen wir einen Kurzurlaub bei Leipzig verbringen. Anlass ist der Parteitag der LINKEN in Leipzig und dass Elke schon zur selbe Zeit einen Kurzurlaub von der Arbeit genehmigt bekommen hatte. Wir wollen kleine Radausfüge machen machen. Die zu Leipzig nächst gelegene naturnahe Unterkunft, die ich finden konnte, ist der See-Camping in Altenburg Pahna. Zu den Fotos ...

21.5. "Pfingstausflug" Mettelberg

Da wir gestern uns kaum bewegen konnten, sind wir heute Vormittag gleich zu einem kleinen Ausflug aufgebrochen. Gut dass wir hier in einer Urlaubslandschaft leben. So konnten wir ohne weit fahren zu müssen eine sehr schöne Frühlingslandschaft erleben. Wir sind über Fautspach und Schlosshof nach Mettelberg gefahren. Vom Friedhof aus haben wir eine sehr erholsame Runde an den Rändern der Rodungsinsel entlang gemacht. Bilder
Zurück sind wir dann über Mettelbach, Obermettelbach, Schlittenweg, Bruch in Kaisersbach, Weidenhof und Rotemad gefahren. Es ist schön in einer Landschaft zu wohnen, die andere für ihren Urlaub auswählen.

20.5. 90er Jahresfeier in Sindelfingen besucht

Gestern haben wir Günter zur Jahresfeier seines Jahrgangs begleitet. War sehr interessant den Vor- und Nachmittag unter 17 90jäfirgen zu verbringen. Wegen den altersmäßigen einschränkungen waren auch jüngere BegleiterInnen dabei. Ein nettes Erlebnis. Bilder

19.5. Langsam bekomme ich Angst

Angst vor der Entwicklung unserer Gesellschaft. Was sich einige Politiker in den letzten Tagen geleistet haben ist nicht mehr zum Aushalten. Betina Gaus von der TAZ hat es sehr treffend zusammen gefasst: " Palmer, Dobrindt und Lindner sind Brandstifter. Sie machen Rassismus salonfähig."

 

15.5. hoffentlich wieder mehr Zeit für mich

Die Familie aus Pakistan ist am Montag abgereist und Elke arbeitet seit Monatg wieder. Es bleibt mir also deutlich mehr Zeit für mich und meinem eigenen Lebensrythmus. Wenn sich jetzt auch noch meine Gesundheit bessert, wäre die Welt für mich meinem Alter gemäß in Ordnung.

15.4.18 Und wieder kaum Freizeit

Die letzten beiden Wochen haben mich wieder voll gefordert. Fast jeden Tag bin ich mit einer Mutter aus Pakistan unterwegs, mal zu Behörden, mal zum Arzt. Und wenn ich dann mal nicht sie begleite, dann hatte ich den Tag schon mit der Begleitung einer Bundestagsabgeordneten hier im Kreis verplant.

29.3. endlich mal wieder Zeit

Endlich mal wieder Zeit, um Einträge in mein Tagebuch zu schreiben. Neben meiner und Elkes Gesundheit nimmt mich inzwischen die Begleitung einer geflüchteten Familie sehr in Anspruch. Es sind vor allem die zahlreichen Arztbesuche, zu der sie noch Begleitung benötigt, da sie unser System nicht kennen und kein Deutsch sprechen.

26.2. Neues Handy

Leider war mein Fairphone1 einmal "Baden gegangen". Seitdem reagierten einige Pixel im Display nicht mehr. Außerdem bot das Fairphone1 nur eingeschränkten G3 Zugang und kein G4.

Jetzt habe ich mir ein neues Handy gegönnt. Leider kostet das Fairphone2 über 500,- EUR. Das war mir zuviel. Deshalb fiel meine Wahl auf ein bq Handy aus Spanien. Es hat nur wenige ökologische Vorteile, einen niedrigen SAR Wert z.B. und Endproduktion in Europa. Dafür kostet es knapp weniger als die Hälfte eines Fairphone2.

Die

25.1. anstregende Woche liegt hinter mir

Mehr als zehn Tage lang war ich voll ausgelastet. Zum Einen für drei IT Reparaturen, zum Anderen um heraus zu finden, wie die Abschiebung einer Flüchtlingsfamilie noch abzuwenden ist. Zwei Nachmittag habe ich dann noch bei der Familie meines Sohnes verbracht und Enkelkinder "gehütet".

1.1.18 "Die Zukunft ist bereits hier"

Habe heute zufällig ein Video von Gerd Leonhard von 2015 enttdeckt und angeschaut. Es ist immer noch aktuell.

31.12. Bethlehem heute

Das Krippenbild von Marlene Moss ist hochpolitisch. Es passt sehr gut zu meinem Engagement für den Frieden in Israel und Palästina. Im November hatte ich einen Themenabend mit dem Film " 90 Minuten - Beim Abpfiff Frieden" organisiert. Im kommenden Frühjahr möchte ich eine junge Frau von ihrem einjährigen Aufenthalt in Bethlehem hier bei uns berichten lassen.

20.8. Vom Zeltanhänger zum Kleinwohnwagen

Weil ich mal wieder danach gefragt wurde, habe ich hier die Geschichte unserer mobilen Campingunterkünfte verfasst:

12.8. Erfolgreiche Woche für mein politisches Engagement

Diese Woche konnte ich einige Früchte meiner Arbeit für den Natur- und Umweltschutz ernten. Darüber möchte ich Euch gerne informieren. Die BKZ hat heute dazu vier für mich interessante Artikel veröffentlicht.

2.5.17 Rubrik GESELLSCHAFT neu gestaltet und um einen Blog ergänzt

30.4.17 Zuviele Aktionen

In den letzten Wochen bin ich sehr viele auf verschiedenen politischen Veranstaltungen unterwegs gewesen. Das scheint sich jetzt an meiner Gesundheit zu rächen. Am Freitag ist dann auch noch ein Riemen an meinem Auto gerissen. Ich kann es erst am Dienstag reparieren lassen.

Konferenz GENUGfürALLE besucht

Vom 26.1. bis 29.1. war ich im Ruhrgebiet. Dort besuchte ich meine Schwester Hildegard in Herten und die Konferenz " GENUGfürALLE" in der Zeche Zollverein in Essen.

neue Rubrik IT-Technik

In der Rubrik IT-Technik erzähle ich von meinen privaten Erfahrung rund um PCs, Betriebssysteme und WEB Auftritten.


Eintrag zu Reinhards Gesundheit

Neues zu Reinhards Gesundheit.


Naturschutztage 2017 besucht

Elke und ich haben die Naturschutztage 2017 in Radolfzell besucht.


Rubrik MEINUNG eingefügt

In der Rubrik MEINUNG veröffentliche ich Leserbriefe und Kommentare zu aktuellen Medienbeiträgen.

Copyright bei Reinhard Muth / eMail: muth-ah(ät)online.de