Gesellschaft

12.8. Rückkehr war keine gute Idee

Inzwischen haben mich viele schlechte Nachrichten aus Pakistan erreicht. Die Rückkehr ist in einer großen Katastrophe gemündet. Es ist für die Familie noch schlimmer gekommen, als wir es hier schon vermutet hatten. Frauenrechte gibt es in Pakistan nicht. Der Staat schützt seine weibliche Hälfte in keinster Weise. Mehr möchte ich an dieser Stelle dazu nicht schreiben.

18.5. Freiwillige Rückreise statt Abschiebung

Am Montag habe ich die Familie zum Flughafen gebracht. Sie hatten nicht mehr die Geduld unter den schlechten Bedingungen hier noch Monate zu warten bis sie endlich einen Asylantrag stellen dürften. Besonders die ältere Tochter wollte unbedingt wieder zurück in ihre Heimat. Schlechte Erfahrungen mit hier lebneden Menschen und Heimweh waren wohl der Auslöser für diesen Wunsch. Leider habe ich bis heute noch keine Rückmeldung erhalten, ob sie gut in ihrer alten Heimat angekommen sind.

25.1. Abschieben Ja oder Nein? Eine Fluchtgeschichte

Fluchtgeschichte

Für unseren Ak Asyl prüfe ich, ob eine geplante Abschiebung einer Familie aus Pakistan nach Spanien nicht wegen unzumutbarer humanitärer Härte ausgesetzt werden sollte. In einem Gespräch mit der Mutter hat sich folgende Fluchtgeschichte ergeben.

| 1-3 / 6 | nächste
Copyright bei Reinhard Muth / eMail: muth-ah(ät)online.de