18.11. Zahnbrücke in Arbeit

Reinhard (reinhard_eu) on 18.11.2018

Letzte Woche hat der Einbau einer Zahnbrücke begonnen. Leider mit Komplikationen unter anderem wegen meiner Aufbissspange.

Zuerst hat der Zahnarzt die Beteubungsspritze aus Versehen in die Oberlippe gestochen statt in den Unterkiefer. Das war aber nicht schlimm.

Später war dann das Provisorium auf dem letzten Zahn zu hoch. Noch in der Sitzung wurde es passend gemacht. Aber zu Hause angekommen hatte ich mit der Spange keinen Kontakt zu den anderen Zähnen. Auch beim Essen ohne Spange hatte zuerst das hintere Provisorium Kontakt zum oberen Zahn, bevor die anderen Zähne aufeinander trafen. Dadurch bekam dieser Zahn zuerst alle Kraft des Bisses ab.

Also am nächsten Morgen das Provisorium wieder ein wenig herunter geschliffen. In der Praxis hatte ich anschließend Kontakt mit allen Zähnen zu der Spange. Doch zu Haus angekommen, hatte ich wieder nur Kontakt auf der linken Seite, dort wo die Brücke hinkommen soll. Am Samstag am späten Abend ist dann beim Naschen von Schokoplätzchen die hintere Hälfte des Provisoriums heraus gebrochen. Später beim Zähneputzen löste sich auch die vordere Hälfte des Provisoriums. Also steht schon am Montag der nächste Zahnarzttermin an.

Back

Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
18 minus 7  =  Bitte Ergebnis eintragen